FDP Neuenrade

Waldflächen in Neuenrade erhalten

Der Standort Kohlberg stellt einen schwerwiegenden Eingriff in die Natur dar, welchen wir grundsätzlich ablehnen. So kann man für keine Akzeptanz bei den Bürgern sorgen und die Windkraft weiter voran treiben. 
Weiterhin wäre mit der neuen Abstandsregelung der Landesregierung aus CDU/FDP heute eine Genehmigung auf dem Kohlberg unwahrscheinlich.
Wir sind aber auch absolut dagegen zu sagen: Windkraft ja, aber bitte nicht bei uns. Wir sind für Windkraft, auch in Neuenrade, aber der Kohlberg als Standort ist absolut inakzeptabel. Wir würden beispielsweise einen Standort auf landwirtschaftlich genutzter Fläche befürworten, da die Zuwegungen vorhanden sind und Waldflächen nicht verloren gehen. 
Des Weiteren sollten aus Sicht der FDP Neuenrade die Planungen zur Umgehungsstraße eingestellt werden, da der Schaden für unsere Wälder in keinem Verhältnis zum Nutzen stehen und Immissionen im Stadtkern in Zukunft durch neue Antriebe zurück gehen werden.